Veranstaltungen und Ausflüge

Bericht über den GEW-Ausflug ins Arboretum Neuenkoop

Der diesjährige traditionelle Herbstausflug der GEW Wesermarsch konnte am 24. September trotz Corona nun endlich wieder stattfinden unter Einhaltung der geltenden Hygiene-Vorschriften, alle Teilnehmer*innen waren gegen Covid geimpft.

Diesmal ging es zum Arboretum Neuenkoop. Diese anerkannte gartenkulturelle Einrichtung befindet sich auf einer rund 2 ha großen historischen Hofanlage im Berner Ortsteil Neuenkoop. Sie entstand durch persönliche Initiative von Mathias Rieger – motiviert durch Kindheitstraum und Leidenschaft – und wird rein privat organisiert. Es ist ein Schaugarten, der die Vielfalt verschiedener Gehölze aus diversen Ländern dieser Welt zeigt. Er ist aber auch ein Versuchsgarten, in dem Pflanzen aus wärmeren Regionen getestet werden ob sie unserem nordwestdeutschen Wetter trotzen können. Neben einer umfangreichen Sammlung von Eichen, Ahornen, Kastanien, Fliedern und Rhododendren gedeihen hier eine Vielzahl subtropischer Gehölze wie Pinien, Eukalyptus, immergrüne Magnolien, Kamelien, Hanfpalmen, Seidenbäume, Mittelmeerzypressen, Feigen usw.

Das gärtnerisch gestaltete Gelände unterteilt sich in verschiedene Gartenräume, in welchen neben den Gehölzen auch Unmengen von Stauden, Frühblühern und einjährigen Blumen integriert sind. Sie sorgen rund ums Jahr für bunte Farben und so konnten die 23 Teilnehmer*innen des GEW-Ausflugs auch im September etliche spät blühende Pflanzen bewundern. Alle waren begeistert über die Anlage und die fachkundige Führung die Aspekte erschloss, die man ohne diese Hinweise so nicht wahrgenommen hätte.
 


Um einen Eindruck zu vermitteln: Einen kurzen Youtube-Beitrag mit dem Arboretum „von oben" findet man unter dem Link Arboretum Neuenkoop im März 2021.

Im Anschluss an die einstündige Führung ging es zum gemeinsamen Kaffeetrinken in die neu gestaltete Gaststätte „Schöne Aussichten“ in Oberhammelwarden. Dort wurde bei schmackhaftem Kuchen aus eigener Herstellung eifrig geplauscht und allen war anzumerken, dass ein großes Bedürfnis dazu bestand endlich wieder einmal in so großer Runde zusammen zu kommen. Die Teilnehmer*innen genossen diesen gelungenen Abschluss eines interessanten Ausflugs sehr und bedankten sich dafür bei den Organisatorinnen des GEW-Kreisvorsitzendenteams.